Vereinschronik

Kurzfassung der Vereinsgeschichte vom RV „ Freie – Bahn „ Oberaußem 1906 e.V.

Gründung vom Radfahrerverein „ Freie – Bahn Oberaußem“ am 1. Juli 1906

21 junge Männer waren die Gründungsmitglieder.

Zum 1. Vorsitzenden wurde Jakob Hintzen gewählt.

Erster sportlicher Leiter wurde der erst 16 jährige Wilhelm – Hubert Weiss

1906

Das 1. Stiftungsfest fand am 23. September im Saal der Gaststätte E. Wintz statt.

1910

Gewinn der Kreismeisterschaft im Kreis Bergheim, Teilnahme von 7 Vereinen:
Edelweiß Blatzheim, Vorwärts Kenten, Germania Büsdorf, All Heil Thorr, Condor Harff, Adler Glessen, Frei-Bahn Oberaußem

1911

Erster großer sportlicher Erfolg: Gewinn des internationalen Turniers in Niederzier.
Mannschaften aus drei Nationen am Start. Gewinn der Kreismeisterschaft im Kreis Bergheim

1912

Gewinn der Kreismeisterschaft im Kreis Bergheim

1913

Gewinn der Kreismeisterschaft im Kreis Bergheim

1914

Vereinsleben fand durch den Krieg bis 1920 nicht mehr statt.

1919

Ende des Jahres begann wieder das Vereinsleben

1920

Begann man wieder aktiv zu fahren.

1921

Am 1. Mai wurde ein Stiftungsfest organisiert

1923

Am diesjährigen Stiftungsfest nahmen 25 Vereine teil. Wilhelm Hubert Weiß wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

1924

Zusammenschluss der zwei Radfahrvereine im Ort, RV Freie-Bahn Oberaußem und Radtouristikclub 
Oberaußem

1925

Über die nächsten 5 Jahre ist sehr wenig bekannt.

1931

Feier zum 25 jährigen Vereinsjubiläum mit einem Stiftungsfest. Leider gibt es keine Aufzeichnungen oder Zeitungsausschnitte vom Fest.

1945

Die Zeit bis hierhin war geprägt vom Dritten Reich und vom 2. Weltkrieg.

1948

Erste Versuche, den Verein wieder zu aktivieren, schlugen vorerst fehl.

1949

Mitte des Jahres schafften 9 Männer den Neuanfang mit Aktivitäten im Verein.
Jakob Strack, Herm. Walter Gröschke, Wilhelm Esser sen., Wilhelm Esser jun., Sebastian Abel, Johann Esser, Wilh. Hubert Weiß, Anton Müller, und Johann Haas.

1949

Erster Start zu Silvester im Saal Lützenrath

1950

Erstes Stiftungsfest nach dem Kriege. Wilh. Hubert Weiß wurde der 11. Vorsitzende

1953

Eintritt in den Verband Solidarität zum 1.9.1953

1954

Erste Bezirks-Meister-Titel für Sportlerinnen vom RV Freie-Bahn.

1955

Trainingsstätte wurde die „ Ahl Schull“  in Oberaußem.
Erreichen der Qualifikation zur Landesmeisterschaft

1956

Feier des 50 - jährigen Vereinsjubiläums am 21. und 22. April.

1957

Am 11. und 12. April fand das Stiftungsfest im Saal Braun statt.

1959

Günter Leischel wurde der 12. Vorsitzende am 1.7.1959
Start in Homberg Hochheide – 1. Platz auf Landesebene

1960

Titelverteidigung auf Landesebene in der Gruga-Halle in Essen.

1961

4er Einrad Männermannschaft wurde zum ersten Mal Landesmeister.

1962

Bezirksmeisterschaft und Landesmeisterschaft im 4er Einrad wurden gewonnen.

1963

Titelverteidigung im 4er Einrad auf Bezirks- und Landesmeisterschaften

1964

Titelträger im 4er Einrad bei Bezirks- und Landesmeisterschaft.
Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erstmals geschafft und den 7. Platz erreicht.

1965

23. Mai Ausrichtung der Bezirksmeisterschaft in Oberaußem
10. und 11. Juli Ausrichtung der Landesmeisterschaft in der Sporthalle in Bergheim
Bezirks- und Landesmeisterschaft wurden gewonnen, Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft
geschafft. 4er Einrad Männermannschaft belegen den 11. Platz bei der Deutschen
Meisterschaft in Berlin.

1965

Die Jugendarbeit im Verein wurde verstärkt gefördert und betrieben.

1966

Erstmals wurden die Jugend- und die Männermannschaft im Verein Bezirks- und Landesmeister.
Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft für Jugend und Männer wurde geschafft.
Auf der Fahrt zur Deutschen Meisterschaft nach Böblingen Massenunfall auf der Autobahn:
die Jugendmannschaft musste umkehren, die Männer konnten zur DeutschenMeisterschaft
fahren. Die 4er Einrad Männermannschaft belegte Platz 9.

1967

Die 4er Jugend- und Männermannschaft werden Deutscher Vizemeister in Oldenburg.
Siege bei Bezirks- und Landesmeisterschaft waren voraus gegangen.
Fritz Haag wird Ehrenmitglied im Verein.

1968

Deutsche Meistertitel für 4er Einrad Jugend- und Männermannschaft
Jugend: Manfred Krüger, Arno Wiking, Dieter Lindner, Klaus Schneikart,
Männer: Gerhard Schneider, Alfred Dittrich, Günter Leischel, Manfred Dittrich
Bezirks- und Landesmeistertitel für 4er Einrad Jugend- und Männermannschaft.

1969

4er Einrad Jugendmannschaft wird Bezirks- und Landesmeister und Deutscher Vizemeister
Bezirks-und Landesmeistertitel für 4er Einrad Jugend- und Männermannschaft

1970

Sportlich recht ordentlich, aber ohne große Titel, da einiges umgestellt wurde.

1971

Manfred Dittrich wird zum 13. Vorsitzenden im Dezember gewählt.
Sportlich ging es wieder aufwärts. 4 x Landesmeistertitel, 3 x Vizemeister und ein 3. Platz.
4er Einrad Männermannschaft wurde erneut Deutscher Vizemeister.

1972

In Hamburg werden zwei Deutsche Meistertitel im Jugendbereich gewonnen:
4er Einrad: Franz Schneider, Hans Schmitz, Franz-Josef Wald, Wolfgang Leischel
4er Steuerrohr: Hans Schmitz, Wolfgang Leischel, Franz-Josef Wald, Hans-Josef Winand
Deutscher Vizemeister im 6er Einrad Jugend
3 Jugend- und 2 Männermannschaften für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.
Bei Bezirks- und Landesmeisterschaft wurden insgesamt 10 Titel geholt.

1973

Wechsel vom Radsportverband Solidarität zum Bund Deutscher Radfahrer.
Neue Vereinssatzung wird erstellt.
„Öffnung des Vereins für Sportlerinnen“
Die 4er Einrad Juniorenmannschaft wurde wieder Deutscher Meister
Franz Schneider, Hans Schmitz, Peter Heller, Wolfgang Leischel
Die 4er Einrad Männermannschaft wurde Deutscher Vizemeister
Die 4er Steuerrohr Männer- und 6er Einrad Jugendmannschaft belegten den 3. Platz
5 Mannschaften nahmen erstmals an den Meisterschaften vom BDR teil.
10 Titel wurden bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften gewonnen.
Im BDR musste man sich über die Nord-Westdeutsche Meisterschaft nun für die
Deutsche Meisterschaft qualifizieren.
4 Mannschaften nahmen an der Deutschen Meisterschaft teil.

1974

Planung und Durchführung vom 1. Oberaußemer Volksradfahren im August,
Deutscher Meister wurde die 1. 4er Einrad Juniorenmannschaft 
Franz Schneider, Walter Kamp, Peter Heller, Wolfgang Leischel
Die 2. 4er Einrad Juniorenmannschaft belegten einen 3. Platz
Deutscher Vizemeister im 4er und 6er Einrad wurden die Männer
Die 4er Steuerrohrmannschaft erzielte Platz 5

1975

Fünf Mannschaften wurden Bezirksmeister und 6 Mannschaften schafften die Qualifikation
für die Landesmeisterschaften.
4 Mannschaften qualifizierten sich für die Nord-Westdeutsche Meisterschaft:
es gab drei Siege und einen 2. Platz. 4 Mannschaften qualifizierten sich für die Deutsche
Meisterschaft.
Das zweite Volksradfahren wurde am 22. Juni gestartet.
Deutsche Meisterschaft in Wolfsburg mit drei 4er Einrad und einer 6er Einradmannschaft
am Start.
Deutscher Meister 1975 6er Einrad der Männer:
Klaus Schneikart, Alfred Dittrich, Wolfgang Leischel, Günter Leischel, Franz Schneider, 
Hans Schmitz, Trainer Gerhard Schneider
4er Einrad Männer I wurde Dritter und 4er Männer II wurde zweiter
4er Einrad Junioren erreichten Platz 2

1976

Am 1. Januar verstarb der Vereinsgründer und Ehrenvorsitzender Wilhelm Hubert Weiß
Im Alter von 86 Jahren. Er war fast 70 Jahre im RV Freie-Bahn Oberaußem.
Bei Bezirks- und Landesmeisterschaften konnten wieder viele Titel errungen werden.
Die Landesmeisterschaft der Schüler fand in Bergheim-Oberaußem am 16.5. statt.
Bei den Nord-Westdeutschen Meisterschaften wurden drei Titel errungen, die
die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft war.
Am 30. Oktober 1976 wurde der Länderkampf BDR-NRW gegen die Schweiz in Bergheim-
Oberaußen ausgetragen.
Eine Deutsche Meisterschaftsrevanche im 4er Einrad wurde beim Länderkampf ausgetragen.
(Sie sollte Bestandteil der Meisterschaften im BDR werden. Heute heißt die Veranstaltung:
DM – Halbfinale und Bundespokal der Einradfahrer)

1977

Zum ersten Mal nach fast 30 Jahren fuhren wieder Sportler und Sportlerinnen gemeinsam
auf Meisterschaften.
Sportlich lief es weiter gut bei Bezirks- und Landesmeisterschaft. 8 Titel wurden geholt.
Bei der Nord-Westdeutschen Meisterschaft in Hamburg gab es ein „ Novum“: Beide 4er 
Einrad-Mannschaften der Männer aus Oberaußem belegten den 1. Platz, da beide die 
gleiche Punktzahl eingereicht und ausgefahren hatten.
Bei der Deutschen Meisterschaft wurde im 4er Einrad Männer ein 3. und 4. Platz und im 6er Einrad
Männer ein 5. Und 7. Platz erreicht.

1978

Sportlerinnen und Sportler nehmen im 1er + 2er Kunstradfahren, im Einrad und Kunstreigen
an Bezirks- und Landesmeisterschaften teil.
4 Mannschaften bei den Landesmeisterschaften holen vier Titel
Bei der Nord-Westdeutschen Meisterschaft wurden drei Titel gewonnen.
Deutscher Meister 4er Einrad Männer
Klaus Schneikart, Wolfgang Leischel, Peter Heller, Hans Schmitz, Trainer Günter Leischel

1979

Viele Starter bei Bezirks- und Landesmeisterschaftenvom RV Freie-Bahn holen viele Titel.
Nord-West Deutsche brachte 3 Titel, und 4 Mannschaften fahren zur Deutschen
Erneut Deutscher Meister im 4er Einrad Männer trotz Umstellung.
Klaus Schneikart-Peter Heller-Hans Schmitz-Walter Kamp Trainer Günter Leischel

1980

Finanzamt Bergheim erteilt uns die Gemeinnützigkeit.
45 Sportlerinnen und Sportler fahren zur Bezirksmeisterschaft. 5 Titel und viele gute
Platzierungen wurden erreicht.
Die Landesmeisterschaft in Paderborn beschert uns zwei 1, zwei 2. und einen dritten Platz.
Bei der Nord-Westdeutsche Meisterschaft wird die 4er Einrad Männermannschaft 1. und stellte
einen neuen Deutschen Rekord mit 333,70 Punkten auf.
Bei der Deutschen Meisterschaft lief nicht alles nach Maß, dennoch wurde man Deutscher
Vizemeister im 4er Einrad Männer.

1981

Jahr des 75 jährigen Vereinsjubiläum
Die Vereinsjugend hat fast 45 Mitglieder, die an Meisterschaften erfolgreich teilnehmen;
6 Bezirks- und 4 Landestitel sowie gute Platzierungen wurden erzielt.
1. Veranstaltung im Bürgerhaus mit Schaufahren und Ehrungen im Jubiläumsjahr,
23. Mai festlicher Abend nach Kirchgang und Kranzniederlegung am Ehrenmal, Festrede
durch Bürgermeister und Schirmherr Bernhard Poulheim,
Deutsche Meisterschaft erstmals mit Oberaußemer Sportlerinnen:
4er Einrad Juniorinnenmannschaft belegt Platz 7,die 4er Einrad Männermannschaft belegt Platz 4.

1982

Gründung des Förderkreises der RV Freie-Bahn-Jugend
Sportlich alles im normalen Bereich, keine außergewöhnlichen Erfolge,
Erster Jugend-Radsport-Nachmittag am 12. Dezember in der Sporthalle Dürbaumstraße

1983

Teilnahme Oberaußemer Sportler am Länderkampf in Heerlen / NL   
Bezirks- und Landesmeisterschaften mit guten Erfolgen
Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften ohne vordere Platzierungen.

1984

Länderkampf Deutschland – Niederlande in Oberaußem am 27.Mai
Bezirks- und Landes und Nord-West Deutsche Meisterschaft mit guten Erfolgen
Deutsche Meisterschaften ohne vordere Platzierungen bis auf die Juniorinnen.
Deutscher Vizemeister im 6er Einrad der Juniorinnen.

1985

Bezirks- Landes- und Nord-Westdeutsche Meisterschaft wieder mit vielen Erfolgen
( Insges. 16 Titel)
Bei der Deutsche Meisterschaft im 4 er Einrad belegen die Junioren 5. Platz und die Frauen
im 6er Einrad Platz 8

1986

Günter Quester wird 14 Vorsitzender des RV Freie-Bahn
Fast der kompl. Vorstand stand nicht mehr zur Wahl
80 jähriges Vereinsjubiläum mit Bundespokal im Einradfahren
Sportlich ging es weiter aufwärts. Viele Titel wurden errungen
3. Platz im 6er Einrad Juniorinnen bei der Deutschen Meisterschaft
Nach vielen Jahren der Dominanz keine Männermannschaft mehr bei der Deutschen Meisterschaft
Im 4er Einrad belegen die Frauen belegen Platz 9 und im 6er Platz 7 bei der
DeutschenMeisterschaft.
Manfred Dittrich wird Ehrenvorsitzender vom RV Freie-Bahn

1987

6er Einrad Frauen werden überraschend Deutscher Vizemeister
Platz 5 im 4er Einrad Frauen
Annette Schloemer und Iris Dötschel belegen im 2er Kunstfahren einen guten 13. Platz
Die Ära der Sportler war nun endgültig vorbei.
Es sollte die Zeit der Sportlerinnen folgen.
Elisabeth und Alfred Dittrich hatten eine tolle Truppe von Sportlerinnen aufgebaut.

1988

Oberaußem wird Landesstützpunkt im Kunstradfahren
Es gab viele Erfolge bei Bezirks-Landes- und Nord-Westdeutschen Meisterschaften in allen Disziplinen.
Deutsche Meisterschaften:
Platz 4 für 6er Einrad und Platz 6 für 4er Einrad Juniorinnen; Platz 7 für 4er Junioren;
Platz 3 für 4er Einrad und Platz 4 für 6er Einrad Frauen

1989

Erster DM Titel für Oberaußemer Sportlerinnen
Deutscher Meister 6er Einrad Frauen:
Gabi Quester, Helga Schaeffer, Tanja Roll, Gisela Kurz, Annette Schloemer, Doris Schaeffer
Trainer: Elisabeth und Alfred Dittrich
Erste Ausrichtung einer Nord-Westdeutschen Meisterschaft in Oberaußem
1. Bunter Radsport-Nachmittag im Bürgerhaus von Oberaußem

1990

Weiterhin gute Erfolge bis zu den Deutschen Meisterschaften.
6er Einrad Frauen-Team stellt mit 304,70 Punkten einen neuen Deutschen Rekord auf.
4er und 6er Einrad Junioren belegen auf der DeutschenMeisterschaft Platz 4 und 5
Im September fand in Oberaußem der Vergleichskampf NRW – Niedersachsen ,Berlin-
Hamburg- Bremen und Schleswig-Holstein statt.
Günter Leischel wird Ehrenvorsitzender vom RV Freie-Bahn

1991

23. März Europameisterschafts-Qualifikation im 1er und 2er Kunstradfahren in der
Sporthalle in Oberaußem.
Vereinsfreundschaft mit Wiesbaden-Breckenheim wird durch einen Vergleichskampf und
einen gemütlichen Abend verstärkt.
Deutscher Meister im 4er Einrad Frauen
Gisela Kurz, Gabi Quester, Helga Schaeffer, Tanja Roll
Trainer: Elisabeth und Alfred Dittrich
6er Einrad Frauen-Team belegt Platz 3
4er Einrad Frauen gewinnen auch noch den Bundespokal
1992 Wieder ein Jahr mit sportlichen Höhepunkten
Deutscher Meister 4er Einrad Frauen
Annette Geiken, Gabi Quester, Helga Schaeffer, Tanja Roll
Deutscher Vizemeister 6er Einrad Frauen
Annette Geiken, Gabi Quester, Helga Schaeffer, Tanja Roll, Doris Ensmann, Gisela Jablonski
Trainer: Elisabeth und Alfred Dittrich
Deutscher Meister ( inoffiziell ) 6er Einrad Junioren:
Oliver Scharwat, Olaf Lohwasser, Frank Jansen, Michael Wilhelmi, Thorsten Lieven, Henning Lieven    
Trainer Günter Leischel.
Leider hatten sich nur zwei Mannschaften für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, 
deshalb Inoffiziell
Die4er und 6er Einrad Frauenmannschaft mussten zum Bundespokal wegen Krankheit umgebaut werden.

1993

RV Freie-Bahn richtet zum ersten Mal eine Deutsche Meisterschaft aus.
Viele gute Erfolge bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften in allen Bereichen.
5./6. Juni 1993 finden in Bergheim in der neuen Dreifachhalle die Deutschen Meisterschaften
der Junioren und Jugend statt.
Deutscher Meister 6er Einrad Junioren
Oliver Scharwat, Olaf Lohwasser, Frank Jansen, Michael Wilhelmi, Thorsten Lieven, Henning Lieven
Trainer Günter Leischel.
4er Einrad Team 1 + 2 belegen Platz 4 und 5
Die 4er Einrad Frauenmannschaft belegt bei der Deutschen Meisterschaft Platz 3 und die 6er 
Einrad Frauenmannschaft Platz 5
Der Deutsche Einrad Pokal findet wieder am 16. Oktober in Oberaußem mit einer
Rekordbeteiligung von 60 Mannschaften statt.
Beim Bunten Radsport-Nachmittag werden vier Vorstandsmitglieder als das kommende Dreigestirn vorgestellt.

1994

Begann unsportlich, denn am 6.01.1994 stand die Proklamation vom Dreigestirn an.
Dreigestirn und Prinzenführer sind Vorstandsmitglieder
Sportliche Erfolge bei Bezirks- Landes- und Nord-Westdeutschen Meisterschaften.
Unsere erfolgreichen 4er und 6er Einrad Frauenmannschaften hören auf.
Deutsche Meisterschaft: 6er Einrad Juniorinnenmannschaft belegt Platz 3, sowie ein 4. und zwei 5. Plätze im 4er Einrad der Juniorinnen und Junioren.

1995

Neuaufbau der Einradmannschaften bei den Junioren und Juniorinnen.
Erfolge bei den Meisterschaften waren nur wenige zu verzeichnen.
Junioren – Länderkampf Deutschland – Tschechien im Mai in der Oberaußemer Sporthalle.
Deutsche Meisterschaften: Junioren/Juniorinnen vier Teams am Start.
Männer ein Team, alle ohne vordere Platzierungen.
Wunderrad „ Emma“„ kam zum ersten Mal zum Einsatz.

1996

Das Jahr des 90 jährigen Vereinsjubiläum
Sportlich ging es wieder aufwärts bei Bezirks-und Landesmeisterschaften
Oberaußem richtet die Landesmeisterschaften aus.
Deutsche Meisterschaften: Drei Juniorinnen-Team nehmen teil. Platzierung im Mittelfeld
Männer-Team verpasst ganz knapp die Teilnahme
Deutsches Einrad-Pokalfinale wieder in Oberaußem mit 45 Mannschaften.
Vier Jugendmannschaften vom RV Freie-Bahn am Start.
Bunter Radsport-Nachmittag zum 90 jährigen mit einer Galavorstellung der
Weltmeister im 2er Kunstfahren Heiko und Michael Rauch vom TSV Langenprozelten.

1997

Sollte ein ganz normales Sportjahr werden. Sportlich Erfolge mit guten Platzierungen bei
allen Meisterschaften einschließlich der Deutschen.
Der Deutschlandpokal für Mannschaften im 4er und 6er Einrad und Kunstreigen feiert in Oberaußem Premiere. Es ist die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft
Elisabeth Dittrich wird Ehrenmitglied des RV Freie-Bahn.
Es gibt eine „ Neue – Alte“ 4er Frauenmannschaft.

1998

Sportlich ging es weiter aufwärts. Tolle Erfolge bei Bezirks und Landesmeisterschaften.
Die Nord-Westdeutsche Meisterschaft gibt es nicht mehr.
Neu: Deutsches Halbfinale mit Bundespokal der Einradfahrer als Qualifikation für die Deutsche
Meisterschaft
Deutsche Meisterschaften: Juniorinnen belegen Platz vier im 4er und Platz 3 im 6er Einrad
4er und 6er Frauen-Team belegen nach Neuanfang Platz 8 und Platz 5

1999

Sportlich sollte es dieses Jahr nicht sehr gut laufen, man hatte mehr erwartet.
Für viele Mannschaften war bei den Landesmeisterschaften das Sportjahr zu Ende.
Der Bundespokal der Einradfahrer findet zum 6. Mal in Oberaußem statt.
Prüfstein und Comeback für die 4er und 6er Frauenmannschaft.
Platz 3 für 6er Team und Platz 5 für 4er Team und Qualifikation für die DeutscheMeisterschaft
Deutscher Vizemeister im 6er Einradfahren der Frauen. Ein tolles Comeback.

2000

Die Jugendförderung wurde mit Erfolgen belohnt.
12 Titel bei Bezirks- und Landesmeisterschaften im Jugendbereich.
Deutsche Meisterschaft: Drei Juniorinnen-Teams am Start, leider keine vorderen Plätze
4er und 6er Frauenmannschaft belegen Platz 6 im 4er und Platz 3 im 6er Einrad.

2001

German Masters und WM-Qualifikation im 1er und 2er Kunstfahren in Bergheim
Ein arbeitsreiches und erfolgreiches Sportjahr lag vor uns.
Viele Erfolge bei Bezirks und Landesmeisterschaften. 
Die Landesmeisterschaften finden in Bergheim Sporthalle Gutenberg-Gymnasium statt.
Deutsche Meisterschaften: Die neue 4erEinrad Juniorenmannschaft erstmals zur Deutschen
Meisterschaft und belegt Platz 3
Juniorinnen im 6er Platz 5 und im 4er Platz 10
Die 6er Einrad Frauenmannschaft wird wieder dritter, und die 4er Mannschaft belegte Platz 5
Alfred Dittrich ist 50 Jahre im RV Freie-Bahn Mitglied und AKTIV als Sportler +Trainer tätig.

2002

Viele Starter bei Bezirks- und Landesmeisterschaften vom RV Freie-Bahn mit vielen Erfolgen.
4er und 6er Einrad Schülerinnen erste Qualifikation für Landesmeisterschaften.
Deutsche Meisterschaften: 4er Einrad- Junioren belegen wieder Platz 3;
4er Einrad-Juniorinnen belegen Platz 4
Deutscher Vizemeister im 6er Einrad Frauen und Platz 4 im 4er Einrad Frauen

2003

Bezirks- und Landesmeisterschaften mit vielen Erfolgen und guten Platzierungen.
Deutsche Meisterschaften: 4er Einrad-Schülerinnen belegen Platz 10;
4er Einrad Junioren belegen zum dritten Mal in Folge Platz 3;
4er Einrad Juniorinnen belegen Platz 10
Deutscher Vizemeister 6er Einrad Frauen und Platz 8 für 4er Einrad Frauen.

2004

Einige gute Erfolge und Platzierungen bei Bezirks- und Landesmeisterschaften.
4er und 6er Frauenmannschaft hängen ihre Räder an den berühmten Nagel.
4er Einrad – Junioren holen den Junioren-Cup.
4er Einrad – Junioren werden Deutscher Vizemeister.

2005

Gute Platzierungen und einige Erfolge bei den ersten Meisterschaften.
Sieben Mannschaften schafften die Qualifikation für die Landesmeisterschaften.
4er Einrad – Junioren gewinnen erneut den Junioren-Cup.
4er Einrad-Schülerinnenmannschaft qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft
und belegt Platz 18.
Deutscher Meister 4er Einrad – Junioren
Pascal Hellwig, Alexander Hellwig, Moritz Schorlemer, Martin Holtz
Trainerin Nina Johänning
4er Einrad Juniorinnenmannschaft belegt Platz 16

2006

100 Jahre RV Freie-Bahn Oberaußem
Ausrichtung der Deutsche Meisterschaft Junioren/Jugend in Bergheim
RV Freie-Bahn stellt wieder das Dreigestirn
Sportlich wurde einiges erreicht.
Gute Platzierungen bei allen Meisterschaften
8 Mannschaften für die Landesmeisterschaft qualifiziert.
4er Einrad Junioren und Juniorinnen für Deutsche Meisterschaft qualifiziert.
4er Einrad Junioren holen zum dritten Mal Junioren-Cup.
Deutscher Meister 4er Einrad – Junioren
Martin Holtz, Pascal Hellwig, Alexander Hellwig, Moritz Schorlemer
Trainerin Nina Bochynek ( Johänning )
Die4er Einrad Juniorinnenmannschaft konnte Heimrecht nicht nutzen und belegten Platz 23.
1. Juni Tag der Vereinsgründung vor 100 Jahren Gedenkgottesdienst mit Kranzniederlegung
am Ehrenmal.
29. Juni 2006 verstirbt unser langjähriges Ehrenmitglied Wilhelm Kamp
23. September Stiftungsfest zum 100 jährigen Vereinsjubiläum im Bürgerhaus.
Fast alle Deutschen Meisterinnen und Meister waren anwesend.

2007

Ein normales Sportjahr mit einigen Erfolgen sollte beginnen.
1er und 2er Kunstradfahren tritt leider immer mehr in den Hintergrund.
Die 4er Einrad Junioren Mannschaft( 2 x Deutscher Meister ) hört auf.
Einradfahren erlebt einen enormen Aufschwung. Viele neue Mannschaften entstehen.
Erfolge im Schülerbereich werden immer besser.
6 Mannschaften nehmen an den Landesmeisterschaften teil.
Die 4er Einrad Schülerinnenmannschaft belegt bei der Deutschen Meisterschaft Platz 9
Eine neue 4er Einrad Männermannschaft entsteht aus jeweils zwei Deutschen Meistern von 1993 und 2005/2006
Die 4er Einrad Juniorinnenmannschaft verpasst die Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft
Die neues 4er Einrad Männermannschaft belegt bei der Deutschen Meisterschaft Platz 5
Wolfgang Zimmermann wird Ehrenmitglied im RV Freie-Bahn

2008

Bundespokal und WM-Qualifikation im 4er Kunstreigen in Oberaußem
Einrad Mannschaftssport ist im Vordergrund. Der Aufschwung hält an.
Viele aktive Sportlerinnen trainieren schon Schülermannschaften.
Einradregelwerk wird umgestellt und gibt viele Rätsel auf.
9 Mannschaften nehmen an den Landesmeisterschaften teil.
Die 4er und 6er Einrad Juniorinnen kommen zum Junioren Cup, verpassen aber die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft
Bundespokal der Einradfahrer mit 6 Oberaußemer Mannschaften
4er Einrad Frauenmannschaft überraschend für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.
4er Einrad Männermannschaft schafft es nicht.
Deutsche Meisterschaft: 4er Einrad Frauenmannschaft belegt Platz 8
Einige Einrad Mannschaften müssen neu zusammen gestellt werden.
Sonderehrung für Günter Leischel 60 Jahre aktives Mitglied im RV Freie-Bahn

2009

Bezirks und Landesmeisterschaften brachten gute Ergebnisse und Erfolge.
Die 6er Einrad Juniorenmannschaft offene Klasse schafft den Sprung zur Deutschen
Meisterschaft und belegt den 12. Platz.
Die 4er Einrad Schülerinnenmannschaften nimmt an der Deutschen Meisterschaft teil.
6er Team Teilnahme verpasst.
Fortsetzung folgt.